Messie Hilfsdienst

Häufig von Personen mit Messie-Syndrom oder Vermüllungs-Syndrom und deren Angehörigen an uns gestellte Fragen:

Kommen Sie mit einem neutralen Fahrzeug?

Ja, da die meisten unserer Kunden wünschen, dass wir unsere Arbeiten diskret durchführen, sind wir weder an unserem Fahrzeug noch an unseren Arbeitsanzügen als Messie-Hilfe-Team erkennbar.

Was kostet die Wohnungsbesichtigung und das Erstgespräch?

Die Messiewohnungs-Besichtigung mit dem Erstgespräch und ein darauf folgendes schriftliches Angebot ist für Sie kostenlos und unverbindlich. 

Können Sie einen Auftrag zeitnah ausführen?

Ja, in den meisten Fällen können wir die Arbeiten zeitnah ausüben.

Können Sie die Arbeiten so diskret wie möglich durchführen, damit die Nachbarn möglichst nichts davon mitbekommen?

Ja, wir bemühen uns diesbezüglich sehr. Wenn wir von Nachbarn angesprochen werden, sagen wir diesen, dass wir Renovierungsarbeiten durchführen, oder einen anderen Grund, den uns der Kunde nennt.

Haben Sie Erfahrung im Umgang mit Messies, können Sie sich in einen Menschen mit Messie-Syndrom hineindenken?

Ja, das können wir gut, da wir nicht nur langjährige Erfahrung in der Praxis haben, sondern auch laufend an Fach-Tagungen und Fach-Seminaren der Ersten deutschen Messie-Akademie teilnehmen, um uns zum Thema weiterzubilden. Durch diese Kombination konnten wir uns genug Fachwissen aneignen, um Menschen mit Messiesyndrom zu verstehen und somit unsere Arbeiten optimal durchführen zu können. Unser wichtigster "Schlüssel" jedoch ist unser Mitgefühl.

Machen Sie nach der Aufräumaktion auch eine Grundreinigung?

Ja, gerne führen wir auf Wunsch auch eine Grundreinigung durch. In den meisten Fällen wird dies gewünscht.

Melden Sie den Zustand meiner Wohnung an Stellen wie Jugendämter oder Tierschützer?

Nein, wir melden niemandem den Zustand Ihrer Wohnsituation. Uns ist bewusst, welch großes Vertrauen wir von unseren Klienten / Kunden bekommen. Dieses Vertrauen wertzuschätzen ist selbstverständlich für uns. Wenn Kinder oder Tiere aufgrund der Wohnsituation gefährdet sind und es nicht möglich ist, dass wir die Wohnsituation verbessern (z.B. wenn der Sammeldrang der Betroffenen zu groß ist, oder die Arbeiten nicht finanziert werden können), geben wir den Betroffenen Tipps, an welche Einrichtungen sie sich wenden können, um Hilfe zu bekommen. Wir kontaktieren selbst jedoch keine Einrichtungen / Organisationen. Es sei denn, der / die Betroffene wünscht es explizit, da er sich zum Beispiel nicht traut, selbst dort anzurufen.

Hinweis:

Der erste Schritt für Messies ist der Wichtigste: Schenken Sie uns Ihr Vertrauen und laden Sie uns in Ihre Wohnung ein, damit wir uns kennenlernen und über Ihre Wünsche und unsere Hilfe-Möglichkeiten sprechen können.

Messiewohnung: Vorher - Nachher
Messiewohnung: Vorher - Nachher
Seite/Page: FAQs